mal was anderes – zusätzliches Handball-Länderspiel gegen die Schweiz in Trier

26.04.2015   –    15.30 Uhr

dhb_poster_maenner_a_2013-Foto-DHB-picture-alliance
Zusätzliches Länderspiel im Programm der deutschen Handball-Nationalmannschaft
 
Jetzt wird’s ernst! Kurz vor Beginn der Qualifikationsrunde für die Handball-EM 2016 in Polen misst sich die Herren-Nationalmannschaft in einem zusätzlichen Handball-Länderspiel mit der Schweiz.
 

 

Am Sonntag, 26. April, trifft das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson in der Arena Trier auf die Schweiz. Die Partie beginnt um 15.30 Uhr. Der Vorverkauf startet am 16.03.2015 unter www.arena-trier.de und www.ticket-regional.de.
„Wir freuen uns über die Gelegenheit, mit unserer Nationalmannschaft wieder nach Trier kommen zu können. Die Zuschauer dürfen sich auf ein attraktives Spiel freuen”, sagt DHB-Generalsekretär Mark Schober. Wolfgang Esser, Geschäftsführer der Arena Trier, erklärt: „Dieses Länderspiel ist ein unverhofftes Angebot, das wir den Sportfans der Moselregion machen können. Wir werden der Nationalmannschaft, unseren Gästen aus der Schweiz und unseren Zuschauern einen runden Handball-Tag bereiten.”
Bundestrainer Dagur Sigurdsson probt mit dem DHB-Team für die nächsten Spiele der EURO-Qualifikation gegen Spanien (29. April, 18.10 Uhr in Mannheim sowie 3. Mai, 17 Uhr in Leon). Rolf Brack, deutscher Trainer der Schweiz, stimmt seine Mannschaft auf die Vergleiche mit Tschechien ein.
Deutschland und die Schweiz haben sich zuletzt im vergangenen September gegenübergestanden. Zum Einstand von Dagur Sigurdsson als Bundestrainer gab es in Göppingen einen 32:26-Erfolg. Das zweite Spiel endete mit einem 28:28-Unentschieden – den Ausgleich hatte kurz vor Schluss der für die Rhein-Neckar Löwen spielende Schweizer Andy Schmid erzielt.
Trier ist ein in der Länderspiel-Historie besonderer Schauplatz: Am 12. Juni 2011 beendete die deutsche Nationalmannschaft mit einem 32:22 gegen Lettland erfolgreich die EURO-Qualifikation – 4515 Zuschauer verabschiedeten bei dieser Partie in der ausverkauften Arena den damaligen Bundestrainer Heiner Brand nach mehr als 14 Jahren, in denen er die EM 2004 und die WM 2007 gewann.
Trier war seitdem wiederholt Schauplatz von Frauen-Länderspielen und hat sich dabei als sicherer Spielort gezeigt: DHB-Teams haben bisher jedes Spiel in der Arena gewonnen.
 
Einlass: 14.00 Uhr

 

 

 

Für alle Fans, die das DHB-Team mit Herzblut unterstützen wollen, empfehlen wir den Block K, den Fanblock des Fanclubs Deutsche Handball-Nationalmannschaften! Diese Karten unterliegen der Preiskategorie 2.


weitersagen !