RPS – mB: SF Puderbach 09 – DJK SF Budenheim 25:29 Tore (8:14 Tore)

Sonntag, 11.09.2016:

 Puderbach eröffnet die Rheinland-Pfalz-Rheinhessen-Saarland-Oberliga:

SF Puderbach 09 – DJK SF Budenheim  25:29 Tore (8 :14 Tore)

In der höchsten deutschen Spielkasse für mB-Jugendliche der Jahrgänge 2000/2001 musste man im ersten Saisonspiel gegen den Titelaspiranten aus Budenheim (Raum Mainz/Bingen) antreten. Eine sicherlich nicht unbedingt wünschenswerte Aufgabe zu Saisonbeginn aber die Jungwölfe nahmen diese Herausforderung am vergangenen Sonntag beherzt an und zeigten den rund 100 Zuschauern auf der Tribüne ein spannendes und sehenswertes Handballspiel.

Die mit Rheinhessen-Auswahl gespickte Truppe aus Budenheim legte einen rasanten Start an den Tag und beeindruckte in den ersten Spielminuten durch ihre körperliche wie auch mentale Präsenz. Lautes klatschen, anfeuern und gegenseitiges Puschen insbesondere in der eigenen Abwehrarbeit sorgte bei unseren Jungs dafür, dass mindestens 5 freier Torchancen bis zur Mitte der 1. Halbzeit liegen gelassen wurden. Wer beim Stande von 4:10 Toren für Budenheim dachte „die Messe ist gelesen“ wurde aber eines besseren belehrt – eine Tugend, die die Jungwölfe schon öfters zeigten und sie auch auszeichnet. Man kämpfte sich aufopferungsvoll und in allen Mannschaftsteilen über eine 8:14 Tore- Führung der Gäste zur Halbzeit  auf ein 22:25 in der 45 Minute heran.

 Leider reichte es an diesem Tag nicht mehr, um die Mainzer Vorstädter zu besiegen. Aber die gezeigte Moral, Einstellung und der Kampfeswille macht viel Mut für die nächsten schweren Aufgaben in dieser Spielklasse.

Eine herausragende Leistung an diesem Nachmittag kann man unserer Torwart Fabian Schiemann attestieren, der durch eine Vielzahl von Glanzparaden mehrfach ungläubiges Staunen auf der Tribüne sorgte. Auch Tom Ernst hatte eine „Sahnetag“ erwischt:  mit 12 Toren im Angriff war er an diesem Nachmittag erfolgreichster Werfer auf dem Platz.

Für Puderbach spielten:

Fabian Schiemann TW, Blum Jannik TW, Sören Bednarek, Andreas Schröder, Nico Hain, Tom Ernst, Sören Reifferscheidt, Paul Ries, Jeremias Grolla, Niklas Waldgenbach, Sebastian Jender und Raphael Halfmann   

 

dsc_1664

dsc_1674

dsc_1683

dsc_1708