Neuformierte „Zweite“ verliert erstes Punktspiel knapp in Remagen

Im ersten Spiel der Kreisklasse Rhein/Westerwald konnte man deutlich sehen, dass die „Zweite“ noch einige Abstimmungs- und Abspracheprobleme hatte. In den torarmen ersten 15 Minuten konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, bis bei einem Spielstand von 6:4 einer der Routiniers der Gastgeber HSG Sinzig-Remagen II mit glatt Rot vom Platz musste. Danach wurde es etwas munterer, sodass ein Halbzeitstand von 14:13 zu Buche stand. Im zweiten Spielabschnitt konnte die HSG ihren Vorsprung etwas ausbauen und dank ihrer Routine mit 26: 23 verdient gewinnen. Trotz der Niederlage waren der neue Puderbacher Trainer und sein Team nicht unzufrieden mit der Leistung, da positive Ansätze zu sehen waren. ~kb