2. Herrenmannschaft mit erstem Heimsieg!

Am 29.10 traf sich das Team der 2. Herrenmannschaft der SFP zum zweiten Heimspiel der Saison in der Puderbacher Realschulhalle. Es sollte gegen den VFL aus Hamm gehen.  Hamm ist der Titelverteidiger in der

Kreisliga und selbsternannter Meisterschaftsfavorit. Dem entsprechend ging man mit Respekt aber nicht ohne Kampfeswillen  in die Partie. Unter der Woche hatte man sehr gut trainiert und die grundsätzliche Stimmung im Team  ist aktuell vorbildlich.

Um 17:30 Uhr klang der Anpfiff durch die Halle und die Reise ging los. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Seiten gingen konzentriert zur Sache und taten sich schwer Tore zu erzielen. Während Hamm lange Angriffe spielte und zum Abschluss kam, gelang Puderbach in erster Linie über schnelle Gegenstöße und der zweiten Welle zum Torerfolg zu kommen. So ging es bis zum 5:5 sehr ausgeglichen zu. Dann aber machte sich die Abwehrarbeit unter der Woche bezahlt. Angriff um Angriff der Gäste wurden durch eine sehr gute Defensive und einem gut aufgelegten Torwart dahinter, abgefangen und anschließend erneut durch schnelles Spiel in eigene Erfolgreiche Offensivaktionen abgeschlossen. So setzte sich die zweite 11:6 bis hin zu einem 15:9 Halbzeitstand ab.

Nach der Halbzeitpause ging es dann zunächst wieder etwas ausgeglichener zu. Wenn ein Team ein Tor erzielte gelang dem anderen im Gegenangriff ebenfalls ein Tor. Etwa in der Mitte der zweiten Halbzeit machte sich bemerkbar dass der VFL einen deutlich höheren Altersschnitt im Team aufbot. Die Kräfte ließen nach und die Sache wurde immer deutlicher, so dass sich das Puderbacher Team auf 10 Tore (26:16) absetzen konnte.

In der folgenden Auszeit gab man das Ziel aus am heutigen Tage unter 20 Gegentore zu bleiben. Dies sollte sich  am Ende dann auch als erreicht zeigen. So war es nun an Filip die ohnehin hervorragende Stimmung noch einmal deutlich anzuheben. Ihm gelang nämlich das letzte Tor zum 30:19 Endstand…. und wie allen Handballern bekannt ist:  das 30 Tor bedeutet eine Kiste Bier fürs Team  DANKE Filip.

Als Fazit muss man Festhalten dass es sich lohnt im Training konzentriert zu arbeiten um am Wochenende erfolgreich Handball spielen zu können.

Zum Ende noch ein großes DANKESCHÖN vom Trainer an die Spieler die nicht spielen konnten da die Anzahl der anwesenden Spieler höher war als die freien Plätze auf dem Spielberichtsbogen. Das nennt man dann wohl TEAMGEIST!!!  Dankeschön.

Es spielten und kämpften für den SFP 09:

Max, Martin, Florian, Toni, Kevin, Bördi, Josef, Sebastian, Rene, Lars, Nico, Filip, Mario, Phillip,