2 Herrenteam verliert erneut mit einem Tor

Großer Kampf der 2. Herrenmannschaft nicht belohnt

Am 21.01 kam es in der Puderbacher Halle zum aufeinander Treffen der zweiten Mannschaften des SF 09 und von Grün Weiss Mendig. Die Männer vom heutigen Spielertrainer Frank begannen sehr unkonzentriert und fahrlässig. Zwar wurde das erste reguläre Tor vom Schiedsrichter unerklärlicher Weise nicht anerkannt aber danach ging erstmal nichts zusammen. Im Angriff spielte man den Ball ohne Druck auf die Abwehr auszuüben einfach nur „rund“ und in der Abwehr packte man nicht richtig zu. So kam es dass es nach ca. 10 Spielminuten 1:5 für Mendig stand. Doch wer die 2. Mannschaft in diesem Jahr kennen gelernt hat der weiß dass die so schnell nicht aufgibt.  Stück für Stück kämpfte man sich wieder heran…. In der Abwehr wurde zugepackt und im Angriff wurde Mario einmal mehr zum Torgaranten (9 Tore in der ersten Hälfte!). Immer wieder wurden im Training einstudierte Auftakthandlungen erfolgreich abgeschlossen. So kam es dass man wieder bis auf zwei Tore aufholen konnte.  Leider fiel mit der Halbzeitsirene noch das 12:15 für Mendig.

Frisch gestärkt und mit neuen taktischen Anweisungen ging es in den zweiten Spielabschnitt. Es entwickelte sich ein harter aber stets fairer Kampf. Es ging hin und her… leider ohne dass unsere Jungs wirklich näher an den Gegner aufschließen konnten. Im Gegenteil: dieser zog sogar noch auf einen Zwischenstand von 18:24 davon. Dies war unter anderem den, wieder mal 8-10 vergebenen „100%tigen“ zuzuschreiben. Ein Thema welches sich nun bereits durch die ganze Saison zieht.

Im Gefühl des sicheren Sieges nahm der Mendiger Coach eine Auszeit; diese nutzten die Puderbacher Jungs jedoch wesentlich effektiver als die Voreifler. Der schon bekannte Kampfgeist wurde wieder wachgekitzelt. Die Abwehr lies fast gar nichts mehr zu und endlich mal eine schnelle zweite Welle sorgte dafür dass es 5 Minuten vor Spielende 24:24 stand! Danach folgte dann wohl der traurige Negativhöhepunkt des Spiels: Die Nr. 42 der Mendiger Mannschaft ging hoch zum Sprungwurf traf zum 24:25 und kam bei der Landung so unglücklich auf, dass sein Knie raussprang und wohl auch diverse Bänder in Mitleidenschaft gezogen wurden! Der Notarzt musste benachrichtigt werden und es dauerte fast eine GANZE STUNDE bis ein Rettungswagen vor Ort war.

AN DIESER STELLE EINEN GRUSS UND DIE BESTEN GENESUNGSWÜNSCHE VOM GANZEN TEAM DER 2.HERRENMANNSCHAFT VOM SF PUDERBACH NACH MENDIG.   KOPF HOCH TOBIAS; IN DER NEUEN SAISON BIST DU WIEDER FIT!

Reichlich abgekühlt und mit einer gedämpften Stimmung ging man in die letzten 3 Minuten des Spiels. Jede Mannschaft gelang noch ein Tor zum 25:26 Endstand.

Es spielten und kämpften für den SF 09 Puderbach:  Martin, Ardian, Kevin, Bördi, Flo, Rene, Nico, Jonas, Mario, Lars, Toni, Felix, Frank