mC wird Meister in der Bezirksklasse

Meisterschaftlicher-Sieg der mC:

15 Spiele – 14 Siege – 1 Niederlage – die mC ist Bezirksmeister!

Am Samstag den 01.04.2017 standen unsere Jungwölfe um das Trainertrio Ralf Waldgenbach, Fernando Stein und Niklas Waldgenbach dem direkten Verfolger aus Bendorf/ Vallendar in Puderbach gegenüber. Ein Sieg war für die Jungwölfe Pflicht, wenn man die Saison als Tabellenerster und damit Bezirksmeister abschließen wollte. Trotz anfänglichem Rückstand und einem stark aufspielenden Gegner mit zwei Auswahlspielern kämpften unsere Jungwölfe aufopferungsvoll und hielten dagegen. Durch hervorragende Abwehrarbeit, schnelle Konter und spürbaren Siegeswillen holten die Wölfe den Rückstand schnell auf und gingen mit einer 20:16 Toren Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte zeigten die Jungwölfe einmal mehr, wer der Hausherr war und konnten durch schnelle Tore von Mika Wiezorke, Andre Walger, Eric Eenhuis, Tino Weigelt, Phillip Marx, Robin Decker und Michel Sielaff die Begegnung mit einem 34:28 Tore für sich entscheiden. Einen großen Anteil an diesem Sieg hatten auch die beiden eingesetzten Torwarte Luis Schlotterbeck und Joel Stein. Beide zeigten hervorragende Reaktionen und entschärften so manchen 100%-Wurf der Bendorf/Vallendarer Jungs durch ihre tolle Paraden. Über die ganze Saison hin zeigte die mC durchweg eine weitgehend stabile Mannschaftsleistung, was sich auch in Statistik mit 28:2 Punkten und 486:313 Toren  wiederspiegelt. Die Jungs sind   zusammengewachsen und man darf gespannt sein, wie ihre Entwicklung weitergeht.

Auch die Spieler die am Samstag nicht zum Einsatz kamen, haben einen großen Anteil am Erfolg der Mannschaft. Somit kann man zu Recht behaupten, dass die mC ihren Saisonabschluss als Tabellenerster verdient hat.

Die Planung der Meisterfeier liegt nun in den Händen des Trainertrios.

Ob das noch ausstehende Spiel gegen Grün-Weiß Mendig noch stattfindet ist leider noch unklar.

Für Puderbach spielten:

Louis Schlotterbeck TW, Joel Stein TW, Daniel Heringer TW, Mika Wiezorke, Eric Eenhuis, Tino Weigelt, Philipp Marx, Andre Walger, Kevin Waigel, Robin Decker, Tim Weinrich, Paul Müller, Tamino Triantafilidis, und Michel Sielaff