Puderbacher Damen vor zweitem Saisonspiel

Nachdem das Auftaktspiel gegen Sinzig Remagen Ahrweiler im Schongang gewonnen werden konnte, kommt am Samstag mit der HSG Römerwall ein anderes Kaliber in die Sporthalle nach Puderbach. Wenn um 19.00 Uhr das Spiel angepfiffen wird hat es die Heimmannschaft mit einer ganz jungen und  gut organisierten HSG Mannschaft zu tun. Nichts desto trotz, wollen wir an das gute Spiel gegen Sinzig anknüpfen und versuchen die Punkte im Puderbacher Land zu halten. Dazu benötigen wir wieder eine gute Kulisse, die uns, wie gegen Sinzig prächtig gezeigt, von der Tribüne lautstark unterstützt. Wir freuen uns auf unser Fachpublikum.  Die Mannschaft wird ihr bestes gegen da bin ich mir aber ganz sicher, denn ich will nach dem Spiel nicht den oft gebrauchten Satz hören „Wir hätten das Spiel gewinnen können, wenn…“

Obwohl, für die meisten der Spielerinnen ein ganz neuer Lebensabschnitt, mit hoher Priorität, begonnen hat. Viele haben ihr Studium aufgenommen,oder starten ins Berufsleben. Das ist natürlich ein großer noch unbekannter, aber sehr wichtiger Einschnitt ins noch junge Leben. Leider kann nicht jede Spielerin am Samstag vor Ort sein. München -Puderbach- München kann man von keinem erwarten auf sich zu nehmen, wir werden für Jana mit kämpfen und werden, nach dem Spiel,  einen netten Gruß nach M senden.

Wichtig: Der Verein ist enger zusammen gerückt, um der Mannschaft es zu ermöglichen, wenn sie am Wochenende zurück von den Unis kommt, zu trainieren. Der Trainer ist auch flexibel, somit kann jetzt freitags in Puderbach trainiert werden. Dank auch an Michael Menke und seinen Jungs von der Ersten Männermannschaft. So, wir weden gut vorbereitet und hoch motiviert ins Spiel gehen. Also auf Handballfans, in alter Frische, ab in die Halle am Samstag. Anpfiff ist um 19.00 Uhr