Puderbacher Damen: Restsaison nur noch auswärts: Aber….

unser erstes Spiel in 2018 in Remagen gegen Sinzig Remagen Ahrweiler, das souverän gewonnen wurde spielten wir unter „Heimspielbedingungen“, weil unsere mitgereisten Fans dazu beitrugen, dass es sich wie ein Heimspiel angefühlt hat. Erst mal vielen Dank dafür. Ansonsten ließen die Wölfe keinen Zweifel aufkommen, dass die Mannschaft mit einem Auswärtssieg ins neue Jahr starten wollten . Angeführt durch Dorun, die mit 6 Treffern unsere beste Werferin war an diesem Tag war, spielten die Mannschaft ein sehr erwachsenes Spiel. Aus einer guten Abwehr heraus gelangen schöne Gegenstöße  mit leichten Toren. Im ersten Abschnitt trafen wir auf eine sehr gut aufgelegte Sinziger Torfrau, die einige freie Würfe parieren konnte, aber im Laufe des Spiels haben sich die Puderbacher Handballerinnen gut darauf eingestellt und sich früh die Spielkontrolle erarbeitet. Jana, die nach langer Verletzungspause erstmalig wieder eingreifen konnte war direkt wieder integriert und setzte gute Akzente auf der linken Außenbahn. Am Ende stand ein leistungsgerechtes 12:24 auf der Uhr.  Fazit. Der Auftakt ins neue HB Jahr ist eindrucksvoll geglückt, Die Mannschaft hat ein sehr souveränes überlegenes Spiel gezeigt. Taktische Ansagen wurden von der Mannschaft sehr gut umgesetzt, was willste mehr. Unsere coolen Fans waren der Garant für diese Leistung. Der Heimschiedsrichter, der aus Mangel an einem Verbands Schiedsrichter einspringen musste, hat seinen Job auch hervorragend angeliefert. Alle Spielerinnen haben sich in den Dienst der Mannschaft gestellt, um somit ein solches Ergebnis zu realisieren.  Weiter so. zieht der Trainer Bilanz.

Das zweite Spiel in 2018 an diesem Wochenende ist auch auswärts bei der HSG Römerwall Samstag 19.00h in Rheinbrohl. Wir fahren gut vorbereitet an den Rhein um auch dort unseren Hinspielsieg zu wiederholen. Ein Vorbereitungsspiel am vergangenen Wochenende wurde genutzt um sich wegen den langen Intervallen zwischen den Meisterschaftsspielen   wieder einzuspielen Das ist uns auch sehr gut gelungen gegen die Damen von Mendig konnten wir einiges ausprobieren und das Ergebnis spielte dabei absolut keine überordnete Rolle. Das es am Ende ein ungefährdeter Sieg wurde ist dann um so besser. Das Feintuning erarbeiten wir uns in der Trainingswoche vorm Spiel am Samstag.  Wäre es nicht toll wieder eine gute Unterstützung von der Tribüne zu spüren, denn in Rheinbrohl wird es knapper zu gehen. Die Mannschaft freut sich auf  guten Zuspruch von der Seite. Bis denn, wir sehen uns dann hoffentlich in Rheinbrohl